IT Security Fundamentals: ISO 27001 und ITSec

Seminar ISO 27001 und ITSec

Grundlagen in Informationssicherheit und IT Sicherheit

Diese eintägige Schulung gibt einen groben und praxisbezogenen Überblick über die Themenbereiche Informationssicherheit nach ISO/IEC 27001 und ITSec Penetration Testing/IT Forensik.

Das mITSM ermöglicht es Mitgliedern der Allianz für Cybersicherheit, des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters und des German Chapter of the ACM, diese Schulung kostenfrei zu besuchen. Bitte beachten Sie die Informationen unten auf der Seite.

Vermeiden und Untersuchen von Sicherheitsvorfällen

Der erste Teil des Eintagesseminars befasst sich mit Grundlagen und Basiswissen rund um das Thema Informationssicherheits-Management nach ISO/IEC 27001. Der Nachmittag wird den Themen Penetration Testing und IT-Forensik gewidmet. Der Themenblock Penetration Testing gibt einen Einblick in die Vermeidung von Angriffen auf die IT-Infrastruktur und die kritischen Informationen eines Unternehmens. Der Themenblock IT-Forensik beschäftigt sich mit der Methodik zur Untersuchung von durch Internetkriminalität verursachten IT-Sicherheitsvorfällen.

Optional: Personenzertifikat der ICO

Teilnehmer, die sich zertifizieren lassen möchten, können zum Erhalt des Zertifikats „ICO IT Security Fundamentals in ISO 27001, Penetration Testing & Forensic Investigation“ im Anschluss an das Eintagesseminar eine Prüfung ablegen. Die Prüfung kostet 50,- Euro plus MwSt. Die Prüfung bezieht sich nur auf das Eintagesseminar und wird nicht für andere ICO-Zertifikate anerkannt.

 

 

Kostenfreies Exklusiv-Angebot für Mitglieder der Allianz für Cybersicherheit, des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters und des German Chapter of the ACM

Partner Eintagesseminar

Diese Schulung ist für Mitglieder der Allianz für Cybersicherheit, des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters und des German Chapter of the ACM kostenfrei. Bitte geben Sie Ihre Mitgliedschaft bei der Anmeldung als "zusätzliche Information" an. Reisekosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Für kostenfreie Verpflegung während der Schulung sorgt das mITSM. Das mITSM behält sich vor, die Veranstaltung bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl abzusagen. Bitte sagen Sie rechtzeitig ab, wenn Sie verhindert sein sollten. Bei unangekündigtem Nichterscheinen zur Schulung behält sich das mITSM vor, 30 Euro Bearbeitungsgebühr zu berechnen.


Der sichere Weg zur Personenzertifizierung

Im Bereich ISO 27001

1. Teilnehmer mit Hintergrundwissen können sich selbständig auf die Foundation-Zertifizierungsprüfung vorbereiten, da hierfür keine Schulungspflicht besteht. Diese Prüfung kann bei einem offenen Termin einer bei der ICO akkreditierten Trainingsoorganisation wie dem mITSM absolviert werden.
Teilnehmer mit der Absicht, den auf die ISMS Foundation nach ISO 27001 aufbauende Folgeschulung - den ISMS Security Officer nach ISO 27001 Kurs - zu besuchen, können am zweiten Kurstag an der ISO 27001 Foundation Zertifizierungsprüfung teilnehmen. Das heißt, nur eine statt zweier Anfahrten.

2. Teilnehmern mit weniger Erfahrung im Bereich ISO/IEC 27001 raten wir, die ISMS Foundation nach ISO 27001 Schulung zu absolvieren und dann erst den ISMS Security Officer nach ISO 27001 Kurs. Für die ISO 27001 Foundation Schulung erhalten Sie einen Rabatt von 5 Prozent auf die Schulungsgebühr (nicht Prüfungsgebühr). Diejenigen, die das komplette Ausbildungsschema planen, fahren besser mit unseren Paketpreisen. Der Rabatt kann allerdings nicht mit dem Paketpreis kombiniert werden.

Im Bereich ITSec Penetration Testing / IT Forensic Analysis

Prinzipiell ist es möglich, auch ohne die dreitägige Schulung an der Prüfung zum Erhalt des Foundation-Zertifikats teilzunehmen. Wir raten aber trotz Besuch des Eintages-Seminars zur kompletten Foundation-Schulung, da diese stark praxisorientiert ist. Verschiedene Angriffsszenarien werden in unserem eigens dafür eingerichteten Hacking-Lab erprobt. Das Foundation-Zertifikat ist die Voraussetzung zum Besuch der Professional-Kurse.