LinkedIn soll Mailkonten hacken

(heise.de) "...LinkedIn ist dafür bekannt, seine Nutzer dazu zu ermuntern, Werbe-E-Mails an Bekannte zu versenden – oft so weit, dass sich so mancher Freund gestört fühlt. Jetzt wird das Karriere-Netzwerk vor dem Bezirksgericht von Nordkalifornien verklagt, da es angeblich in die E-Mail-Postfächer von Nutzern eingedrungen ist, um in deren Namen Werbemails zu verschicken. Die vier Kläger behaupten, die Webseiten-Betreiber hätten ihnen keine funktionierenden Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, den Versand der Werbe-Mails zu verhindern. LinkedIn sagte gegenüber der US-Nachrichtenseite All Things D, man halte die Klage für grundlos und werde entschlossen dagegen vorgehen. Die Vorwürfe der Kläger gehen höchstwahrscheinlich auf eine Funktion zurück, die LinkedIn nach dem Anmelden eines neuen Kontos anzeigt. Unter dem Namen "Vergrößern Sie Ihr Netzwerk auf LinkedIn" bietet der Dienst Nutzern an, Bekannte zum Beitreten in das Karriere-Netzwerk einzuladen. Für diese Funktion fragt die Webseite nach einem E-Mail-Konto und dem dazugehörigen Passwort..."

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/LinkedIn-soll-Mailkonten-hacken-1965592.html