Moderne Banküberfälle funktionieren ohne Schusswaffen

(Süddeutsche Zeitung) "Banküberfälle machen Schlagzeilen und bewegen die Gemüter - seien sie, was den materiellen Schaden angeht, wirtschaftlich auch noch so unbedeutend. Das allgemeine Interesse am spektakulären Bankraub der Carbanak Gang Anfang des Jahres, bei dem in etlichen Geldinstituten rund um den Globus insgesamt bis zu einer Milliarde Euro erbeutet wurde, hatte sich dagegen schon bald verflüchtigt. Denn es handelte sich um einen internetbasierten Raubzug, der für die menschliche Intuition kaum fassbar ist: keine Schusswaffen, keinerlei rohe Gewalt - die über Monate laufende Plünderung blieb physisch nahezu unsichtbar."

Den kompletten Artikel finden Sie unter: http://www.sueddeutsche.de/digital/kriminalitaet-im-internet-moderne-bankueberfaelle-funktionieren-ohne-schusswaffen-1.2627292

Neue Ausbildungsreihe in Sachen Datenschutz und "Ethisches Hacken" beim mITSM

Das mITSM bietet übrigens zwei neue Ausbildungsgänge zu diesem Thema: Datenschutz nach BDSG und ISO 27018 und ITSec Penetration Tester & ITSec Forensic Investigator

Die zweitägige Basisschulung Grundlagenschulung Datenschutz nach BDSG und ISO 27018 findet am 28./29.09.2015 statt, die dreitägige Grundschulung ITSec Foundation vom 28.-30.10.2015.

Oder besuchen Sie - eventuell auch direkt im Anschluss an die ITSec Foundation Schulung - unseren IT Security Tag am 30.09.2015. Hier geben Spezialisten aus dem Umfeld des mITSM Antworten auf die aktuellen Fragen zum professionellen Management der IT-Sicherheit, zur Abwehr von Cyber-Kriminalität und zum geplanten IT Sicherheitsgesetz und seinen möglichen Auswirkungen. Unter https://www.mitsm.de/it-security-tag-2015 können Sie sich für diese interessante Vortragsreihe anmelden