Schutzlose Wächter - Antiviren-Software als Sicherheitslücke

(heise.de) "... Werden die Wächter selber angegriffen, haben sie dem oft wenig entgegenzusetzen. Und Fehler, die einen solchen Angriff ermöglichen, gibt es nach wie vor zu Hauf, bilanziert ein Sicherheitsforscher seine Analyse von 17 Antiviren-Programmen.

Antiviren-Software soll die Sicherheit erhöhen – trägt aber mitunter auch wesentlich dazu bei, dass ein System erst angreifbar wird, bilanziert Joxean Koret in seinem Vortrag Breaking Antivirus Software (PDF) auf der Syscan-360-Konferenz. Koret hat 17 Antiviren-Programme untersucht und in 14 davon teilweise kritische Sicherheitslücken entdeckt. Als besonders fehlerhaft hob er Bitdefender hervor, dessen Engine unter anderem auch G Data und F-Secure einsetzen; aber auch..."

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schutzlose-Waechter-Antiviren-Software-als-Sicherheitsluecke-2277782.html