Vertragsgestaltung von agilen Softwareprojekten

(datensicherheit.de) "In der Softwareentwicklung gewinnen die agilen Projektmethoden mehr und mehr an Bedeutung. Agile Methoden ermöglichen vor allem große Projekte durchzuführen, bei denen der Leistungsumfang nicht von Beginn an feststeht und ein ständiges Abstimmen mit dem Auftraggeber stattfinden kann.

Es gibt verschiedene Methoden, wie IT-Projekte abgewickelt werden können – bei der weit verbreiteten herkömmlichen Wasserfallmethode liegt vor Beginn des Projektes die fachliche Spezifikation als Lastenheft vor. Das Lastenheft wird dabei als Grundlage für den IT-Projektvertrag genommen. Bei den agilen Projektmethoden wie etwa Scrum, Kanban, Agiles Datawarehousing, Crystal oderExtreme Programmierung hingegen werden die Anforderungen des Auftraggebers an die jeweilige Software gemeinsam in kleinen Schritten im Projekt erarbeitet."

Den kompletten Artikel finden Sie unter: http://www.datensicherheit.de/aktuelles/vertragsgestaltung-agile-softwareprojekte-23772