Verteidigung im Cyberraum – Bundeswehr sucht IT Spezialisten

Laut Bericht der Süddeutschen plant die Bundeswehr zur Bündelung ihrer Cyber-Kompetenzen einen eigenen militärischen Organisationsbereich einzurichten. Noch im April wird der Aufbaustab „Cyber“ seinen Abschlussbericht einreichen, im Spätsommer ist dann der Start für die Spezialabteilung geplant. Die Bundeswehr möchte sich mit diesem Projekt gegen eine der größten Sicherheitsbedrohungen der Zukunft wappnen, denn die Gefahr durch Cyber-Angriffe – allein im letzten Jahr wurden in den Militärrechnern etwa 7.200 Schadprogramme erkannt und beseitigt - gehe weit über die direkte Bedrohung der Streitkräfte hinaus. Besonders betroffen seien Krankenhäuser und Energieversorger.

Zunächst sollen, laut Verteidigungsministerium, die quer durch die Bundeswehr verteilten Kompetenzen zentralisiert werden. Außerdem werden in der groß angelegten Werbekampagne "Deutschlands Freiheit wird auch im Cyberraum verteidigt" ca. 1.500 offenen Stellen (800 II-Soldaten, 700 militärische und zivile IT-Administratoren) beworben.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: http://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-die-bundeswehr-sucht-it-spezialisten-fuer-den-krieg-im-cyberspace-1.2930580

Die mITSM Ausbildungsreihe in Sachen IT Security und "Ethisches Hacken"

Das mITSM bietet zwei Ausbildungsreihen zu diesem Thema an: ISO 27001 Schulung & Zertifizierung und ITSec Analyst & Forensic Investigator Schulung und Zertifizierung

Die zweitägige Grundlagenschulung ISO 27001 Foundation findet am 18. April bzw. 23. Mai 2016 statt. Der nächste Termin für die nächste ITSec Foundation Schulung ist der 11. Mai 2016.