Von der Erfahrung anderer profitieren!

Gerade in Zeiten des NSA-Skandals gilt: Jedes Unternehmen ist für die Sicherheit, also für die Integrität, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit seiner Informationen verantwortlich. Mit Hilfe des Service-Gedankens, mit einem Management System und der Unterstützung von Prozessen ist dies in den Unternehmen zu realisieren.

Dabei muss das Information Security & Service Management System

- dokumentiert,
- nachvollziehbar,
- messbar,
- auditierbar und
- in der Regel auch zertifizierbar sein.

Die kontinuierliche Verbesserung der Sicherheit, der IT-Dienste und der IT-Dienstleistung ist dabei von zentraler Bedeutung (lernende Organisation).

Um den heutigen und auch zukünftigen Anforderungen zu genügen, kann man sich Ideen aus den Good-Practice-Büchern der ITIL entleihen. Aber auch die Normen der ISO 20000-Reihe und - für IT-Sicherheit noch besser, weil detaillierter - die Normenreihe ISO 27000, definieren und erklären die minimalen Anforderungen an ein solches internes Kontrollsystem.

Das mITSM ist bei IT Sicherheits- und Service Management Systemen stets Vorreiter und nimmt nun sein zehnjähriges Bestehen zum Anlass, einen IT Security & Service Management Tag zu veranstalten - mit spannenden Topics und interessanten Referenten.

In knappen Vorträgen erfahren Sie von den aktuellen Entwicklungen, von „Lessons Learned“ anderer Unternehmen bei Einführung und Zertifizierung, von hilfreicher Tool-Unterstützung, aber auch von Themen, die etwas über den Tellerrand hinausgehen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit dabei wären,

Robert Kuhlig und Heinz Krippel
Geschäftsführer des mITSM