Studie beweist: Weiterhin zu sorgloser Umgang mit Passwörtern

Der Experten-Tipp, dass jeder Dienst ein eigenes Passwort bekommen sollte, ist zwar bekannt, wird aber in den meisten Fällen von den Nutzern nicht ganz ernst genommen. IT-Sicherheitsforscher des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam haben in einer Studie herausgefunden, dass jede fünfte Person ein Passwort mehrfach verwendet.

Laut der Studie seien viele Menschen der Ansicht, dass sie mit einem starken Passwort vor Angriffen geschützt seien. Dass sie damit nicht ganz richtig liegen beweist z.B. der Fall des Online-Speicherdienstes Dropbox, bei dem es Angreifern gelang, an 68 Millionen Anmeldedaten zu kommen.

Den kompletten Artikel, Infos zur Studie sowie Tipps zum Umgang mit Passwortvergaben finden Sie auf http://www.sueddeutsche.de/digital/it-sicherheit-forscher-zeigen-wie-sorglos-nutzer-mit-passwoertern-umgehen-1.3280425

Die mITSM Ausbildungsreihe in Sachen IT Security, "Ethisches Hacken" und Datenschutz

Das mITSM bietet einige Ausbildungen zu diesem Thema an: Die ISO 27001 Schulung & Zertifizierung, die ITSec Analyst & Forensic Investigator Schulung und Zertifizierung und den Kurs Datenschutzmanagement nach EU-DSGVO und ISO 27018