0
Blockchain

Schulung und Zertifizierung

Blockchain Schulung und Zertifizierung – Experten sind gefragt

Das Blockchain-Konzept beschränkt sich nicht nur auf Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ether. Vielmehr ermöglichen die sogenannten Distributed-Ledger-Technologien (DLT) eine neue Generation von Anwendungen, mit denen Geschäftstransaktionen reibungsloser und verlässlicher ausgeführt werden können. Immer mehr Produkte und Anwendungen nutzen inzwischen Blockchain-basierte Technologien. In unserem eintägigen Blockchain Schulung erklären wir Ihnen die Hintergründe, Anwendungsbereiche und Potenziale.

Warum Blockchain-Training mit mITSM?

Unser Blockchain-Kurs ist eine Einführung für alle, die sich das Potenzial der Technologie erschließen wollen. Der Kurs wird von unserem Blockchain-Experten im Online-Live Format durchgeführt. Über Bitcoin & Co. hinaus vermittelt das Training die fundamentalen technischen Kenntnisse, Historie, Einsatzmöglichkeiten aber auch die Einschränkungen des Blockchain-Konzepts. Am Ende des Kurses können Sie die Zertifizierungsprüfung der ICO (International Certification Organization) ablegen.

Blockchain Foundation

In unserem eintägigen Blockchain Foundation-Seminar lernen Sie das Potenzial der Technologie kennen. Wir zeigen Ihnen, wie und wo Sie Blockchain gezielt einsetzen können und welche Anwendungsfelder durch Blockchain verändert werden. Für diese Schulung müssen Sie kein IT-Experte sein.

  • Trainer ist ausgewiesener Blockchain-Experte
  • Intensive Vorbereitung auf die Online-Prüfung
  • Schulungspaket mit Unterlagen
  • Verpflegung während des Trainings
  • 50% Rabatt beim 2. Prüfungsversuch (ICO)
€ 390,- zzgl. Mwst.
Zertifizierungsprüfung (optional)
€ 160,- zzgl. Mwst.
  1. Termine
  2. Inhalte
  3. Zertifizierung
  4. Voraussetzungen
Termin Ort Preis* Prüfung**
Di 02.11.2021

Online Live

390,- 160,-
Di 11.01.2022

Online Live

390,- 160,-
Mi 02.03.2022

Online Live

390,- 160,-
Di 03.05.2022

Online Live

390,- 160,-
Mehr Termine
*Nettopreise **optional

Ist diese Schulung für mich geeignet?

Das Seminar richtet sich an Sie, wenn Sie das Potential von Blockchain kennenlernen und verstehen wollen, wofür es eingesetzt werden kann. Sie müssen kein IT-Experte sein, um an dieser Schulung teilnehmen zu können.

Welchen konkreten Nutzen ziehe ich aus dieser Schulung?

Nach dieser Weiterbildung wissen Sie, auf welchen Gebieten die Blockchain-Technologie einen konkreten Mehrwert bietet. Sie lernen, wo die Grenzen von Blockchain liegen und wie Sie für Business-Modell einen Mehrwert aus der Technologie ziehen können.

Agenda

Ein Tag, 9:00 – ca. 16:30 Uhr

Seminarinhalte

In der Foundation-Schulung lernen die Teilnehmer die Grundlagen im Themengebiet Blockchain:

  • Klärung wichtiger Begriffe und Vorgehensweisen
    • Grundlagen der IT-Sicherheit
    • Verteilte Systeme
    • Ein Grundproblem – Die Byzantinischen Generäle
    • Distributed-Ledger-Technologie und Blockchain
    • Das Grundprinzip einer Blockchain
  • Kryptologie – Kryptographie und Kryptoanalyse
    • Prinzip von Kerckhoff
    • Symmetrisches Kryptosystem
    • Asymmetrisches / Public-Key Kryptosystem
    • Digitale Signaturen und Identitäten
    • Kryptographische Hash-Funktionen
    • Anonymisierung und Pseudonymisierung
    • Grundprinzip der Blockchain mit Signatur
  • Klärung weiterer Begriffe und Vorgehensweisen
    • Blockchain-Beispiel „Verwaltung offenes Buch“
      – Verfahren – Übergabe von Gütern
      – Optimiertes Verfahren mit festgelegtem neutralen Dritten
      – Finales Verfahren mit dynamisch ausgewähltem Dritten und Konsensbildung
    • Proof-of-Work, Proof-of-Stake
  • Digitale Währung Grundlagen, Bitcoin & Ethereum
    • Bitcoin Geschichte
    • Bitcoin Begriffe
    • Bitcoin White Paper von Satoshi Nakamoto
    • Ethereum
    • Unterschiede Bitcoin und Ethereum
  • Smart Contracts
  • Initial Coin Offering (ICO)
  • Prüfungsvorbereitung
  • ICO Zertifizierungsprüfung

Wie erhalte ich meine Zertifizierung?

Unsere Zertifizierungsstelle für diese Personenzertifizierung ist die ICO – International Certification Organization. Es handelt sich bei der Blockchain-Zertifizierung um eine Online-Prüfung. Sie können Ort und Zeit frei wählen.

Hier finden Sie eine Musterprüfung der ICO zur Blockchain Foundation.

Details zur Online-Prüfung der ICO:

Nachdem wir Sie zur Online-Prüfung angemeldet haben, erhalten Sie von der ICO eine E-Mail mit allen wichtigen Informationen (i.d.R. am ersten Schulungstag). Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch. In der E-Mail befindet sich ein Link zu Ihrer persönlichen Prüfungsseite, wo Ihre bestellten Prüfungen hinterlegt sind. Für jede Ihrer Prüfungen gibt es einen Link zu einer Musterprüfung. So können Sie sich mit dem System vertraut machen. Diese Links sind ab dem Geltungstag für 30 Tage gültig und aufrufbar. Bei Bedarf kann die Gültigkeit nochmals um 5 Tage verlängert werden. Die Prüfung kann in diesem Zeitraum zu jeder beliebigen Tages- und Nachtzeit abgelegt werden. Das ICO-Prüfungssystem SOE überwacht dabei die Prüfung. Falls Sie die Prüfung nicht bestehen sollten, dürfen Sie die Prüfung für den halben Preis wiederholen. Für weitere Infos folgen Sie bitte diesem Link zu den FAQs zu den Online Prüfungen der ICO und scrollen Sie nach unten.

Welches Format hat die Zertifizierungsprüfung?

Bei der ICO-Online-Prüfung entscheiden Sie, wann und wo Sie die Prüfung ablegen. Wir empfehlen, die Prüfung direkt nach der Schulung zu schreiben.

  • Multiple-Choice-Prüfung
  • Sprache: deutsch oder englisch
  • Dauer: 45 Minuten
  • Anzahl der Fragen: 30
    • Es gibt 3 Antwortmöglichkeiten.
    • Eine oder mehrere Antworten können korrekt sein.
    • Jede komplett richtig beantwortete Frage gibt einen Punkt.
    • Als falsch beantwortet gilt eine Frage wenn eine falsche Antwort markiert ist, oder nicht alle richtigen angekreuzt wurden.
  • Hilfsmittel: keine
  • Zum Bestehen müssen mindestens 60 Prozent der Fragen korrekt beantwortet werden.

Es sind keine Voraussetzungen zu erfüllen.

Blockchain Einsatzgebiete

Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie gibt es viele:

In der Produktion, im Handel, auf dem Finanzsektor, in der IT. Von der Optimierung von Geschäftsprozessen über die Reduzierung von Risiken bis hin zu neuen Business-Modellen. Es gibt aber auch Einschränkungen im Hinblick auf Datenschutz, Vertraulichkeit und Sicherheit. Ein Grund mehr für die starke Nachfrage nach qualifizierten Blockchain-Spezialisten.

?

FAQ - Fragen und Antworten zur Blockchain-Schulung

  • Was nützt mir die Blockchain-Zertifizierung?

    Oft wird die Blockchain-Technologie genutzt, wenn besonderer Fokus auf Datenschutz, Vertraulichkeit und Sicherheit gelegt wird. Für diese Projekte sind Blockchain-Experten gefragt. Mit einer Blockchain-Foundation-Zertifizierung belegen Sie, dass Sie grundlegende Kenntnisse zu Blockchain besitzen und in einem Blockchain-Projekt unterstützen können.

  • Was für ein Format haben die Blockchain-Schulungen?

    Unsere Blockchain Schulung findet im Online Live Format via Zoom statt. Es handelt sich um einen regulären Schulungstag, der um 9 Uhr beginnt und inklusive der Prüfungsvorbereitung bis ca. 16:30 Uhr dauert.

  • Wer ist der Blockchain-Experte des mITSMs und was qualifiziert ihn?

    Unser Blockchain Trainer Max Peter hat langjährige Erfahrung im Bereich Cloud-Lösungen mit Fokus auf Cloud-Security. Deshalb ist es naheliegend, dass sich Max seit Aufkommen der Blockchain-Technologie ausgiebig mit dieser beschäftigt und inzwischen Experten-Status erreicht hat.

  • Wie lange ist mein Blockchain-Zertifikat gültig?

    Das BlockChain Foundation Personenzertifikat der ICO – International Certification Organization – ist unbegrenzt gültig. Eine Re-Zertifizierung ist nicht notwendig.

  • Was für ein Format hat die Zertifizierungsprüfung?

    Es handelt sich um eine Online-Prüfung. Es gibt 30 Fragen, welche als Multiple Choice-Fragen formuliert sind. Dabei gibt es jeweils drei Antwortmöglichkeiten. Eine, zwei oder alle drei Antwortmöglichkeiten können korrekt sein. Eine Frage ist dann richtig beantwortet, wenn ausschließlich alle richtigen Antwortmöglichkeiten ausgewählt wurden. Zum Bestehen der Blockchain-Zertifizierungsprüfung müssen Sie 60% der Fragen korrekt beantwortet haben. Weitere Infos zu den Online-Prüfungen der ICO finden Sie hier in den FAQs.

  • Was passiert, wenn ich die Blockchain-Prüfung nicht bestehe?

    Sollten Sie die Prüfung nicht bestehen, haben Sie die Möglichkeit sie zu wiederholen. Wenn Sie vorher einen Kurs des mITSMs besucht haben, erhalten Sie 50% Rabatt auf die Wiederholungsprüfung. Achtung Ausnahme: Sollten Sie wegen versuchten Unterschleifs durchgefallen sein, entscheidet der Prüfungsausschuss der ICO darüber, ob Sie die Prüfung wiederholen dürfen.

  • Wie oft kann ich die Blockchain-Prüfung wiederholen?

    Sie können die Prüfung beliebig oft wiederholen. Allerdings fallen mit jedem Versuch Gebühren an (nach Besuch eines mITSM-Zertifizierungskurses erhalten Sie die Wiederholungsprüfung zu 50% des Normal-Preises).

?

FAQ - Fragen und Antworten zu Blockchain

  • Was ist Blockchain in einfachen Worten?

    Einfach ausgedrückt kann man Blockchain als eine Datenstruktur beschreiben. Diese enthält transaktionale Aufzeichnungen und gewährleistet gleichzeitig Sicherheit, Transparenz und Dezentralisierung. Man kann sich die Blockchain auch als eine Kette von Datensätzen vorstellen, die in Form von Blöcken gespeichert sind.

  • Wozu eignet sich die Blockchain-Technologie?

    Der bekannteste Anwendungsfall ist, dass die Blockchain-Technologie zum Aufbau von Kryptowährungen verwendet werden kann. Bitcoin ist ein funktionierendes Beispiel dafür. Die Blockchain-Technologie ermöglicht elektronische Transaktionen, die auch bei großen Geldbeträgen zuverlässig durchgeführt werden können. Mehr dazu lernen Sie in unserer Blockchain Schulung.

  • Ist Blockchain eine Software?

    Die Blockchain ist ein unbestechliches digitales Buch über wirtschaftliche Transaktionen. Dieses kann so programmiert werden, dass es nicht nur Finanztransaktionen, sondern praktisch alles von Wert aufzeichnet. Das Blockchain-Netzwerk hat keine zentrale Autorität – es ist die eigentliche Definition eines demokratisierten Systems.

  • Was ist ein Beispiel für den Einsatz einer Blockchain?

    Ein Waren-Container kommt aus Afrika nach Europa. Dabei ist unterwegs eine Vielzahl an Einzelschritten zu dokumentieren. Vieles davon geschieht nach wie vor auf Papier. Dies ist nicht nur teuer und unübersichtlich, es verzögert in aller Regel auch den Transport. Mithilfe der Blockchain könnte damit Schluss sein. Denn mit Hilfe von Blockchain sind alle Beteiligten jederzeit auf dem gleichen Stand und wissen, welche Stationen der Container schon durchlaufen hat, welche Genehmigungen vorliegen und was noch aussteht.

  • Was ist der Unterschied zwischen Blockchain und einer Cloud?
    Die Blockchain ist, wie die Cloud, ein verteiltes System.

    Der Hauptunterschied zwischen beiden besteht darin, dass die über die Cloud verteilten Daten in den zentralisierten Rechenzentren eines Unternehmens gespeichert werden, während die Daten in der Blockchain auf verschiedenen Servern dezentral gespeichert werden. Mehr erfahren Sie in unserer Blockchain Schulung.

  • Wie werden Daten in Blockchain gespeichert?

    Bei der Blockchain-Speicherung werden die Daten in einem dezentralen Netzwerk gespeichert, das Zugriff auf die Festplatte des Benutzers erhält, um nach Speicherplatz für die Daten zu suchen. Diese dezentralisierte Speicherstruktur wurde als Alternative zur zentralen Cloud-Speicherung eingeführt.

  • Wie sicher sind Geschäftsdaten in einer Blockchain?

    Der Datensatz in einer Blockchain ist theoretisch unveränderbar. Sensible oder nicht-öffentliche Informationen können durch den Einsatz intelligenter Verträge geschützt werden. Aber dies muss außerhalb von Finanzinstitutionen erst noch in die Praxis umgesetzt werden.

  • Was sind die Vorteile der Blockchain?

    Durch von Blockchain lassen sich große Datenmengen mithilfe von Verschlüsselung und Zugriffsverwaltung schützen. Datenbezugspunkte können in Blockchain leicht überprüft und Schwachstellen aufgespürt werden. Insgesamt bietet Blockchain die Möglichkeit Kosten einzusparen: Sowohl in der IT-Infrastruktur, als auch bei Verwaltung und Finanztransaktionen.

  • Was sind die ersten Schritte für Unternehmen, die sich für die Technologie interessieren?

    Zunächst gilt es zu verstehen, für welche Unternehmensbereiche Sie die Blockchain-Technologie sinnvoll einsetzen können. Im zweiten Schritt muss evaluiert werden, ob für den oder die Use Case(s) eine eigene Blockchain notwendig ist, oder ob Sie auf eine bestehende Blockchain zurückgreifen können.

  • Wie wird die "Echtheit" von Transaktionen in der Blockchain bestätigt?

    In der Blockchain werden digitale Signaturen verwendet, um die Echtheit von Transaktionen zu bestätigen. Dazu sind zwei Schlüssel notwendig: Ein geheimer Schlüssel und ein öffentlicher Schlüssel (secret key und public key). Mit einer kryptografischen Funktion wird die abzuschließende Transaktion signiert.

  • Was sind öffentliche und private Schlüssel?

    Ein öffentlicher Schlüssel ist öffentlich bekannt und für die Identifizierung unerlässlich. Private Schlüssel werden geheim gehalten und für die persönliche Authentifizierung und Verschlüsselung verwendet.

  • In welchen Branchen kann die Blockchain-Technologie eingesetzt werden?

    Die Blockchain-Technologie wird bereits in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt: Finanzwesen, Versicherungswesen, Gesundheitswesen, Telekommunikation, Immobilien, Behörden, Einzelhandel, Tourismus, Verkehr und viele andere. Blockchain ist nicht auf einzelne Anwendungsfälle oder Branchen beschränkt, sondern beinahe in allen Bereichen einsetzbar, in denen es um Daten geht.

  • Was sind Beispiele dafür, wie Blockchain in verschiedenen Branchen eingesetzt wird?
    • Immobilienbranche: Wenn Immobilien in einer einzigen dezentralen Blockchain-Datenbank gelistet werden, wird die Bereitstellung zuverlässiger Immobiliendaten sichergestellt. Dies ermöglicht eine finanzielle Bewertung, unabhängig von Dritten. Außerdem bietet es einen transparenteren und schnelleren Zahlungsmodus ohne, dass eine Beteiligung von Vermittlern notwendig ist.
    • Gesundheitswesen: Die Blockchain-Technologie kann zum einen verwendet werden, um die Transparenz bei der Übermittlung von Patientenakten zu erhöhen. Zum anderen bietet sich Blockchain für die Verschlüsselung von Patientendaten an. So können diese für die künftige Verwendung verschlüsselt gespeichert werden und z. B. im Falle des Ausbruchs einer gefährlichen Krankheit genutzt werden. Auch kann die Blockchain-Technologie dafür genutzt werden, um die Temperatur bei der Lagerung pharmazeutischer Produkte zu kontrollieren und um den Versand von Medikamenten zu verfolgen.
  • Was ist die Verbindung zwischen Blockchain und Bitcoin?

    Die Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Dogecoin sind Zahlungsmittel, die nicht physisch vorhanden sind, sondern nur auf der Blockchain existieren.

  • Was ist eine Bitcoin-Blockchain?

    Die Bitcoin-Blockchain ist eine öffentliche Aufzeichnung aller Bitcoin-Transaktionen. Sie ist sozusagen ein „öffentliches Hauptbuch“. In der Bitcoin-Blockchain sind alle durchgeführten Bitcoin-Transaktionen aufgezeichnet. Sie reicht dabei bis zur allerersten Transaktion zurück. Die gesamte Blockchain kann heruntergeladen und von jedem eingesehen werden. Es ist auch möglich einen Block-Explorer zu verwenden und die Blockchain so online einzusehen.

  • Was ist eine Bitcoin-Wallet?

    Analog zu Ihrem Portemonnaie, in dem Sie Ihre Banknoten aufbewahren, ist ein Bitcoin-Wallet eine digitale Brieftasche, in der Sie Bitcoins sicher speichern, senden und empfangen können. Es gibt verschiedene Bitcoin-Wallets, so können Sie zum Beispiel zwischen Web- und mobilen Anwendungen wählen. In der Regel bietet Ihnen Ihre Bitcoin-Brieftasche Zugang zu Ihren öffentlichen und privaten Schlüsseln und stellt sicher, dass nur Sie Ihre Bitcoins ausgeben können.

  • Wie funktioniert ein Bitcoin-Wallet?

    Ein Wallet basiert auf einem HD-Framework (hierarchisch deterministisch), dem Standard für die Erzeugung und Verwaltung von Bitcoin-Adressen. Jede öffentliche Adresse, die Ihr Wallet generiert, stammt aus dem xPub (Extended Public Key) Ihres Wallets. Sobald Ihre öffentliche Adresse eine eingehende Zahlung erhält, wird automatisch eine neue Adresse generiert und angezeigt.

  • Was ist ein Block?

    Die Bitcoin-Blockchain besteht aus Blocks, die alle Transaktionen miteinander verbinden. Transaktionen werden in einzelnen Blocks zusammengefasst und in einem zehnminütigen Abstand durch Mining verifiziert. Jeder nachfolgende Block stärkt die Verifizierung der vorherigen Blocks, wodurch es unmöglich ist, eine Bitcoin-Transaktion doppelt durchzuführen.

  • Was sind Transaktionsgebühren in der Blockchain?

    Um als erfolgreicher und gültiger Transfer zu gelten, muss jede Kryptowährungs-Transaktion der Blockchain hinzugefügt werden. Die Blockchain dient als offizielles öffentliches Hauptbuch aller abgeschlossenen Transaktionen. Dazu sind leistungsstarke Computer – so genannte Miner – erforderlich, die für ihre aufgewendete Rechenleistung bezahlt werden. Mit jedem Block (einer Sammlung von Transaktionen), der der Blockchain hinzugefügt wird, fällt also eine gewisse Summe an. Diese setzt sich aus dem sogenannten Block Reward und der Gebühr für die Eingliederung zusammen.

  • Wie wird die Höhe der Transaktionsgebühr berechnet?

    Ihr Blockchain-Wallet berechnet automatisch die entsprechende Gebühr für den Versand Ihrer gewählten Kryptowährung. Die Gebühr für das Versenden von Ether ist statisch, während die Gebühren für das Versenden von Bitcoin, Bitcoin Cash und Stellar dynamisch sind und von Ihrer Wallet berechnet werden, nachdem Sie den Betrag eingegeben haben, den Sie versenden möchten.

  • Inwiefern wirken sich unterschiedlich hohe Transaktionsgebühren aus?

    Die Miner haben einen finanziellen Anreiz, Transaktionen mit einer höheren Gebühr vorrangig zu bestätigen. Jede Transaktion hängt zwar von einer Reihe von Faktoren ab, wie z. B. dem Netzwerk und der Transaktionsgröße. Trotzdem werden diejenigen Transaktionen, die mit einer höheren Gebühr gesendet wurden, in der Regel schneller bestätigt als die mit niedrigen Gebühren.

  • Kann ich meine Transaktionsgebühr selbst festlegen?

    Ja. Die Blockchain-Wallet verfügt über die Option „Customize Fee“. Mit dieser können Benutzer die Gebühr für ihre Transaktion selbst festlegen. Diese Funktion kann nützlich sein, um sicherzustellen, dass Ihre Transaktion in Zeiten der Überlastung schnell bestätigt wird. Wir empfehlen diese Option allerdings nur erfahrenen Nutzern, die ein Verständnis für Transaktionsgebühren haben.

Blockchain Prüfungsfragen

Fragen zur Vorbereitung auf die Blockchain Foundation Prüfung. Es ist jeweils nur eine Antwort korrekt.
  1. 1. Welche Aussage trifft auf die Bitcoin Blockchain zu?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  2. 2. Welche Art von Blockchain liegt vor, wenn jeder Teilnehmer einen neuen Block erzeugen kann?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  3. 3. Welche Aussage ist bezüglich Hash-Funktionen richtig?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  4. 4. Welche Aussage zu Regulierung von Kryptowährungen in Deutschland ist richtig?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  5. 5. Welche Anforderungen werden an ein Proof-of-Work (POW) gestellt?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  6. 6. Welche Aussage trifft auf Initial Coin Offering (ICO) zu?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  7. 7. Welche Aussage zu den gängigen Einheiten eines Bitcoins ist korrekt?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  8. 8. Welche Möglichkeiten bestehen, um Inkompatibilitäten mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO/GDPR) zu umgehen?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!
  9. 9. Welche Aussage trifft auf Smart Contracts zu?

    …richtig!
    …leider nicht richtig!

Lassen Sie sich zertifizieren!

Auch wenn wir empfehlen, vor jeder Zertifizierungsprüfung eine entsprechende Schulung zu besuchen, ist dies nicht Voraussetzung für eine Blockchain Foundation-Zertifizierung. Sie können dafür jederzeit eine Online-Prüfung der ICO ablegen. Mehr dazu im Exam Shop der ICO.

+49 89 - 44 44 31 88 0